Geographische Ausdehnung und Bevölkerungsdichte

Das Tier, das vermutlich jeder am ehesten mit Australien verbindet, ist das Känguru, von dem es 65 verschiedene Arten gibt und das zusammen mit dem Emu die australische Flagge ziert.

Australienkarte vereinfacht - Australienreisen anders

Australien, der kleinste der fünf Kontinente auf unserem Planeten, umfasst ca. 7,7 Millionen Quadratkilometer und ist damit gleichzeitig das sechst größte Land der Welt. Es ist 50 % größer als Gesamteuropa. Auf dieser Fläche leben ungefähr 22 Mio. Einwohner, 59 Millionen weniger als in der Bundesrepublik, die lediglich 0,36 Mio. Quadratkilometer umfasst und etwas mehr wie 81 Mio. Einwohner hat.

Der größte Teil Australiens stellt sich als weitestgehend unbewohnbare Fläche dar, das sogenannte 'outback', und der größte Teil der Bevölkerung lebt entlang der Küste von Aidelade nach Osten bis hinauf nach Cairns und in einer kleinen "Enklave" im Westen um Perth. Die größten Städte sind Sydney (4,4 Mio.), Melbourne (3,37 Mio.), Brisbane (1,8 Mio.), Perth (1,4 Mio.) und Adelaide (1,1 Mio.) konzentrieren. Canberra, die 'Planhauptstadt' mit 340.800 Einwohnern wirkt gemessen an ihrer Einwohnerzahl eher unbedeutend.

Darwin als 'Großstadt' im Norden beherbergt lediglich 120.000 Einwohner, und Alice Springs als Ausgangspunkt zu einem Ausflug zu Uluru, wie ihn die Aboriginies, die Ureinwohner Australiens, nennen oder auch Ayers Rock, entsprechend seinem Namen bei den weißen Australiern, zählt gerade mal 27.481 Seelen. Eigentlich eine Kleinststadt.

Dies alles entspricht einer Dichte von 2,7 Einwohnern/km² im Vergleich zum 85-fachen Wert von 229 Einwohnern/km² in der Bundesrepublik.